daum-Support-System   
Zurück zurück - Ebene höher nach oben - Suchen Suchen - Hilfe Hilfe - Zur Homepage daum
FAQ (oft gestellte Fragen) Fachbegriffe
 
Beschreibung von Fachbegriffen rund um das Training mit Daum- Produkten.
Bitte beachten Sie, daß die beschriebenen Funktionen nicht in allen Ergometertypen enthalten sein müssen!

 
Bitte wählen Sie:
Aerober Bereich
 Die Phase des Trainings, bei der die Belastung der Muskulatur gerade so groß ist, dass diese ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.
Anaerobe Schwelle
 Jede darüber liegende Belastungsintensität führt zu einer Milchsäureanhäufung und - je nach Intensität - früher oder später zum Belastungsabbruch.
BMI
 Für die Erfassung von Übergewicht ist heute der Körpermaß-Index BMI gebräuchlich.
Dieser Index stellt den Quotienten aus Körpergewicht und Körpergröße im Quadrat dar.
BMI = (Gewicht in kg) / (Körpergröße in m)²
Coaching
 Coaching bedeutet: "Trainingsziel festlegen und Training beginnen".
Coaching bezeichnet ein intelligentes Trainingsprogramm, welches den Trainingszustand der Trainingsperson erfasst und unter Vorgabe des Trainingsziels vollautomatisch die richtigen Trainingsprogramme vorgibt.
Conconi- Test
 wurde von dem ital. Biophysiker, Prof. Francesco Conconi als Methode für die Bestimmung der anaeroben Schwelle entwickelt.
Bei der Durchführung des Tests ist eine maximale Auslastung notwendig, daher ist vor der Durchführung dieses Tests eine sportärztliche Untersuchung zu empfehlen.
Cool Down Programm
 Dient zum langsamen Beenden eines Trainings nach einer größeren Belastung.
Hängen Sie hierzu ein beliebiges, leichtes Kurzprogramm (mit abfallender Belastung) an ihre Trainingseinheit an oder wählen eines der Cool Down Programme.
Demo- Modus
 Die Bedienung und Funktionen des Gerätes werden Ihnen in einer multimedialen Präsentation mit Bildern und Ton vorgestellt.
Die benötigten Daten werden im Unterverzeichnis "data/demomode" auf der ergo_memo-card2 gespeichert.
Sie bestehen aus einer Datei "xyz.dpp" und dem Verzeichnis "xyz".
Auf der daum- Homepage stehen die gewünschten Daten zum Download zur Verfügung.
dfv
 Abkürzung für daum fitness value. Dieser ist ein Orientierungswert zur Beurteilung des persönlichen Traingsfortschritts. Ein höherer Wert entspricht einer höheren Leistungsfähigkeit.
ergo_memo-card2
 Ist die von Premium- Geräten verwendete Speicherkarte zur Aufzeichnung von verschiedenen Daten (Personendaten, Programmdaten, Trainingsdaten, mp3- Daten...).
Jede Trainingsperson sollte eine eigene Karte verwenden.
Um Daten auf die Karte zu speichern, muss der Schreibschutz (Schiebeschalter) deaktiviert sein.
ergo_win premium pro (EWPP)
 PC-Software zum Training mit daum-Ergometern.
Die Software hat einen deutlich höheren Leistungsumfang als die EWRE.
Es können z.B. Trainingsprogramme erstellt, editiert, exportiert und importiert sowie Backups verwaltet werden. Lokales und netzgebundenes Gruppentraining, auch ohne die daum Serverplattform, ist möglich. Mehrere daum – Ergometer können vernetzt, gesteuert und ausgelesen werden.
Auf der daum- Homepage können Sie sich die aktuelle Bedienungsanleitung dieser Software herunterladen.
Gruppentraining
 Mit daum-Ergometern können Sie über eine Netzwerk- oder Internetverbindung mit anderen zusammen trainieren.
Sie können unter Trainieren/Gruppentraining ein neues Training starten (Server) oder an einem Training teilnehmen (Client).
An einem Gruppentraining können auch Besitzer älterer Daum- Ergometer teilnehmen. Diese benötigen jedoch zusätzlich einen PC, auf dem die ergo_win- Software installiert sein muss.
Joule
 Ist die Standardmaßeinheit für Energie (Abk.: J).
Umgangssprachlich wird der Energieverbrauch oft in Kalorien (cal) angegeben.
Umrechnungsfaktoren: 1 cal = 4,1868 J; 1 J = 0,2388 cal
Kalorien
 Ist eine Maßeinheit für Energie (Abk.: cal).
Wird oft mit der offiziellen Maßeinheit der Energie (Joule) verwechselt.
Umrechnungsfaktoren: 1 cal = 4,1868 J; 1 J = 0,2388 cal
kJoule- Berechnung
 Um die realistischen kJ korrekt berechnen zu können, ist die Eingabe folgender Personendaten notwendig:

- Alter
- Geschlecht
- Größe
- Gewicht
mp3
 Abkürzung für "MPEG 1 layer 3" - verlustbehaftetes Kompressions- Verfahren für Musik.
Bei einer Datenrate von 128kBit/s benötigen Sie für ein Musikstück von 4 Minuten Länge einen Speicherplatz von ca. 4MByte.
Auf einer Speicherkarte mit 128MByte haben daher bei dieser Datenrate ca. 25 Musikstücke Platz.
Online-Training
 Ergometer- Trainingsplattform bei der die Trainingspersonen über das Internet zusammen trainieren und dabei über Bild (z.B. Webcam) und Ton (z.B. Headset) miteinander kommunizieren können.
Pro Trainingseinheit können bis zu 150 Personen teilnehmen.
Die Trainingspersonen werden in bis zu 15 Räume aufgeteilt, wobei nur innerhalb eines Raumes miteinander kommuniziert werden kann.
Ein Raum kann dabei maximal 10 Personen aufnehmen.
In der Trainingsgrafik werden die Positionen aller Teilnehmer dargstellt.
Physikalische kJoule
 Bezeichnet die mechanisch geleistete Arbeit am Ergometer.
Physikalische Formel:
Leistung [Watt] x Zeit [s] = Arbeit [Joule]
Beispiel:
100 Watt x 60 s = 6000 Joule = 6 kJoule
PPM
 PPM = Abkürzung für Puls Per Minute (Pulsschläge pro Minute)
Premiumprogramm
 Premiumprogramme sind mit Bild und Ton animierte Trainingsprogramme.
Sie werden im Unterverzeichnis "data/premiumprogram" auf der ergo_memo-card2 gespeichert.
Ein Premiumprogramm besteht aus einer Datei "xyz.dpp" und dem Verzeichnis "xyz".
Auf der daum- Homepage steht mindestens ein Premiumprogramm zum Download zur Verfügung.
Puls - Funkpuls
 Ermittlung der Herzfrequenz durch Messung mit einem Brustgurt und drahtloser Übermittlung an das Cockpit. Es wird empfohlen die Funkpulsmessung zu verwenden.
Puls - Handpuls
 Ermittlung der Herzfrequenz durch Messung des Hautwiderstands verursacht durch die Schwankung des Blutdrucks.
Es wird empfohlen keine Handpulsmessung zur Steuerung von Pulsprogrammen zu benutzen.
Puls - Ohrpuls
 Ermittlung der Herzfrequenz durch Messung der Schwankungen des Blutdrucks am Ohrläppchen. Durch Bewegen des Sensorkabels kann ein falscher Ohrpuls ermittelt werden.

Es ist daher sehr wichtig, dass das Kabel mit dem angebrachten Clip an der Kleidung befestigt wird.
Pulstraining
 Mit Pulsprogrammen läßt sich der Puls gezielt steuern.
Im Laufe des Programms verändert sich die geforderte Pulshöhe und somit auch die jeweilige Belastung.
Ist der Puls über dem Sollwert, sinkt automatisch die Belastung. Ist der Puls unter dem Sollwert, wird die Belastung größer.
Puls - Variabilität
 Die Herzfrequenz-Variabilität ist die zeitliche, normale, Schwankung des Herzschlages. Durch Aufzeichnen und Auswerten der Variabilität können wichtige Daten ermittelt werden.

Für weitere Informationen fragen Sie Ihren Hausarzt.
PWC- Test
 Abkürzung für Power Work Capacity
bezeichnet einen Fitnesstest, bei dem die Testperson nicht voll ausgelastet wird (Submaximaltest).
Gemessen wird die Wattleistung, die der Trainierende bei einem bestimmten Puls erreicht (z.B. PWC-130, PWC-150, PWC-170).
Realistische kJoule
 Der realistische Energieverbrauch liegt um ein Vielfaches höher als der physikalische. Auf der Basis der persönlichen Daten "Alter", "Geschlecht", "Größe" und "Gewicht" wird versucht, den tatsächlichen Leistungsumsatz zu errechnen.
Relax
 Dient zur Entspannung nach dem Training. Die Entspannung wird über den elektrischen Hautwiderstand gemessen. Es führt zur Verbesserung ihrer Gesundheit und Leistung auf der Basis der körpereigenen Signale. Die ermittelten Werte werden durch optische und akustische Signale signalisiert.
RPM
 Abkürzung für Rounds Per Minute (Pedalumdrehung pro Minute oder Trittfrequenz)
Studiomode
 Für ständig wechselnde Trainingspersonen wurde der Studiomode entwickelt.
Im Studiomode beschränkt sich das Hauptmenü auf wenige Menüpunkte: Trainieren, Personendaten und Administrator.
Der Studiomode kann über Einstellungen/Gerätedaten/Administrator/... aktiviert werden.
Teamaward
 Ihr Trainingspensum wird belohnt!

Bei Erreichen entsprechender Trainingskilometer werden Auszeichnungen verliehen und Preise vergeben. Schauen Sie auf unserer Homepage unter www.daum-electronic.de vorbei.
WHO
 Abkürzung für World Health Organization (Weltgesundheitsorganisation)
Aktivierungspegel
 Einstellparameter für den Mikrophonpegel in der ergo_win-Software.
Wird der Aktivierungspegel beim Empfang von Tonsignalen über das Mikrophon erreicht, so werden die Tonsignale an den Server übermittelt.
Falls Sie feststellen, dass Sie die Kommunikation anderer Teilnehmer stören (rundes rotes Recordsymbol dauerhaft sichtbar), schieben Sie Ihren Aktivierungspegel (im ergo_win- Fenster rechts untern) ganz nach rechts.
Bluetooth
 Ein in den 1990er Jahren ursprünglich von Ericsson entwickelter Industriestandard gemäß IEEE 802.15.1 für die drahtlose (Funk-)Vernetzung von Geräten über kurze Distanz.
DHCP
 Abkürzung für "Dynamic Host Configuration Protocol". Ermöglicht mit Hilfe eines entsprechenden Servers die dynamische Zuweisung einer IP-Adresse an Computer in einem Netzwerk (z. B. Internet oder LAN).
DSL
 Abkürzung für "Digital Subscriber Line", eine breitbandige digitale Verbindung über Telefonnetze.
ergo_bike
 Bezeichnung für Fahrradergometer.
ergo_lyps
 Bezeichnung für Ellipsentrainer.
ergo_memo-card1
 Ist die bei einigen daum- Gerätelinien (z.B. classic-pro-line, classic3-line, ...) verwendete Speicherkarte zur Aufzeichnung von verschiedenen Daten (Personendaten, Programmdaten, Trainingsdaten, ...).
Jede Trainingsperson sollte eine eigene Karte verwenden.
Um Daten auf die Karte zu speichern, muss der Schreibschutz (Schiebeschalter) deaktiviert sein.
ergo_run
 Bezeichnung für Laufband.
ergo_win race edition (EWRE)
 Kostenlose PC-Software, um mit Ihrem Trainingsgerät am Online-Training teilzunehmen.
ergo_win space edition (EWSE)
 PC-Software zum Training mit der space-line.
Die Software ist ausschließlich für die space-line verwendbar.
Die Software hat einen deutlich höheren Leistungsumfang als die EWRE. Es können z.B. Trainingsprogramme erstellt, editiert, exportiert und importiert sowie Backups verwaltet werden. Lokales und netzgebundenes Gruppentraining, auch ohne die daum Serverplattform, ist möglich.
Fitnessnote
 Orientierungswert zur Beurteilung des persönlichen Traingsfortschritts.
Das Messprinzip beruht auf der Tatsache, dass bei gesunden, gut trainierten Trainingspersonen die Pulsfrequenz innerhalb einer Minute nach einer Belastung schneller absinkt, als bei gesunden, weniger gut trainierten Personen.
Dabei entspricht die Fitnessnote 1 der höchsten Leistungsfähigkeit und die Fitnessnote 6 der geringsten.
Fitnesswert
 Orientierungswert zur Beurteilung des persönlichen Traingsfortschritts. Ein höherer Wert entspricht einer höheren Leistungsfähigkeit.
Gangschaltung
 Als Gangschaltung bezeichnet man die Möglichkeiten zur Änderung des Übersetzungsverhältnisses zwischen den Pedalen und dem Hinterrad beim Fahrrad.
Bei den daum- Trainingsgeräten ergo_bike können Sie zwischen "Allround", "Mountainbike" und "Rennrad" wählen.
Für große Steigungen verwendet man "Mountainbike", für normale Strecken "Allround" und für Flachetappen "Rennrad".
Headset
 Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon, die ein zweiseitiges Kommunizieren (hören und sprechen) ermöglicht.
Höhenprofilprogramme
 Höhenprofilprogramme bilden reale Strassenetappen/Wettkampfstrecken ab.
Sie trainieren bergauf und bergab, wie es außen üblich ist.
Durch die Gangschaltung kann die Belastung an die Geländesteigung angepasst werden.